Einladung zur Jahreshauptversammlung

TTC Grassel von 1956

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Am Samstag, 23. Januar 2016, 19:00
Im Dorfgemeinschaftshaus Grassel

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung von 31.01.2015
3. Bericht des Vorstandes:

  • Vorsitzender
  • Sportwart
  • Jugendwart
  • Geschätsführer
  • Damengymnastik / Aerobic / Senioren

4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahl des Vorstandes
7. Neuwahl eines Kassenprüfers
8. Beitragserhöhung
9. Verschiedenes

Wir hoffen, Euch zahlreich zur diesjährigen Jahreshaupversammlung begrüßen zu können.
Anträge unter Punkt “Verschiedenes” sind bis zum 09.01.2016 an die 2.Vorsitzenden zu richten.

gez.Anja Rinkel                                                  gez. Frank Lütge

(2. Vorsitzende)                                                    (Schriftführer)

 

Hinrundenrückblick TTC Grassel I

Nach einer durchwachsenen Saison 2014/15, welche allerdings mit einem guten zweiten Platz im Kreispokal endete, sollte es diese Saison 2015/16 besser werden.

Aber um dieses Ziel zu erreichen, musste sich das Personalkarussel erstmal ordentlich drehen. Neben dem Ausscheiden eines Spielers aus dem Verein, mussten wir noch eine zweite Position besetzten, da Linus sich nach dem Abitur dazu entschieden hat, für ein Jahr nach „Down Under“ zu gehen. Außerdem wollten wir für die neue Saison einen Mann zusätzlich aufstellen, da unsere Nummer 1 aufgrund des weiten Anfahrtsweges leider nur unregelmäßig am Spielbetrieb teilnehmen kann. Somit suchten wir insgesamt drei neue Teamkollegen für unser sieben-köpfiges Team.

So kam es ganz gelegen, dass sich ein Neu-Grassler anschickte in unseren Verein Tischtennis zu spielen. Rico zog es aus dem Osten der Republik aufgrund einer beruflichen Veränderung in unser schönes Dörfchen. Nach den ersten Trainingsleistungen war klar, dass er eine Verstärkung für unser Team der ersten Mannschaft darstellen würde, sowohl menschlich als auch spielerisch. Neben diesem externen „Einkauf“ haben wir uns dazu entschieden, die Mannschaft mit zwei Altmeistern aus unserer zweiten Mannschaft zu verstärken. So komplettieren Dietmar und Achim unsere Truppe.

Die Saison startete plangemäß Anfang Oktober. Gleich in unserem ersten Spiel mussten wir gegen TSV Meine III spielen, die in der letzten Jahren immer eine gute Position in der Liga erreicht hatten. Nach einem engen Spiel hieß es allerdings amEnde deutlich 9:3 für Grassel.Der Grundstein für eine erfolgreiche Saison war gelegt.

In den weiteren Spielen fuhren wir von Sieg zu Sieg, sodass wir nach vier Spielen mit vier Siegen sehr gut dar standen. Aber gegen TTC Schwarz-Rot Gifhorn IV mussten wir den ersten kleineren Rückschlag einstecken. Obwohl wir zu Hause gegen Gifhorn spielten, kamen wir in einem ausgeglichenen Spiel und nach einer 8:4 Führung nicht über ein 8:8 hinaus.

Das nachfolgende Spiel gegen den SV Ribbesbüttel musste leider kampflos für uns gewertet werden, da Ribbesbüttel einen Todesfall in der Mannschaft zu verkraften hatte.An dieser Stelle möchten wir noch einmal unser Beileid der Ribbesbütteler Mannschaft und natürlich der Familie unsere verstorbenen Sportskameraden Haralampos Ismirnoglou aussprechen.

Im vorletzten Spiel mussten wir nach Wasbüttel reisen. Dort hatten wir in den vergangen Jahren schon immer enge Ergebnisse und so kam es auch in diesem Jahr zu einem spannenden Spiel, das letztendlich 8:8 endete. In diesem Spiel sahen wir besonders im Doppel schlecht aus: Hier verloren wir vier von vier Spielen…

Im letzten Spiel ging es zum ungeschlagenen Spitzenreiter nach Isenbüttel, wo wir eine 2:9 Niederlage einstecken mussten.

Im Pokall waren wir noch nicht im Einsatz, da starten wir diese Woche im Vorgabepokal. Im Januar geht es dann zusätzlich los im Kreispokal.

Alles in allem ist die Hinrunde gut gelaufen. Aktuell stehen wir auf Rang 2 in der Tabelleund sind so noch ein heißer Kandidat für den Aufstieg.

Und zum ersten Mal seit vielen Jahren konnten wir alle acht Spiele in ein und derselben Besetzung bestreiten. Das macht Bock auf mehr und so hoffe ich, dass wir uns in der Rückrunde weiter steigern können und am Ende mindestens den 2ten Platz halten können.

Ich bedanke mich bei meiner Mannschaft, für die gezeigten Leistungen und den guten Teamgeist, der auch in der ein oder anderen gemütlichen Minute nach den Spielen gelebt werden konnte.

Beste Grüße

Euer Cäptain

Jana Meyer ist Jugend-Vereinsmeisterin 2015!

Mission Titelverteidigung geglückt! -  Bei den am Freitag ausgetragenen Vereinsmeisterschaften der Jugend konnte Jana Meyer ihren Titel von 2014 erfolgreich verteidigen.

Gleich im ersten Spiel kam es zur entscheidenen Partie gegen Sarah Kaltofen. Es entwickelte sich ein komplett offenes Match mit zahlreichen schnellen Ballwechseln, welches Jana im 5. Satz für sich entschied. Im Parallelspiel gab es die Überraschung des Abends: Maria Erdmann besiegte Käthe Ahrens 3:1.

Während Sarah jeweils 5 Sätze für Maria und Käthe benötigte, ließ Jana nichts mehr anbrennen und gewann beide Spiele 3:0.

Abschließend gab es noch das Doppelfinale, welches zwischen den Liga-Stammdoppeln Kaltofen/Ahrens und Meyer/Erdmann ausgetragen wurde. Hierbei setzte sich, wie so häuftig im TT, die Routine und Nervenstärke von Kaltofen/Ahrens durch.

Anschließend gab es für alle Pokale, Urkunden und Pizza;)

 

Ergebnisse VM Jugend 2015:

Einzel:
Meyer – Kaltofen 9:11 11:8 7:11 11:8 11:8         3:2  1:0
Erdmann – Ahrens 11:5 11:13 12:10 11:6          3:1  1:0
Ahrens – Meyer 2:11 4:11 8:11                           0:3  0:1
Erdmann – Kaltofen 11:9 2:11 12:10 6:11 2:11   2:3 0:1
Ahrens – Kaltofen 6:11 11:9 11:8 5:11 8:11        2:3 0:1
Erdmann – Meyer 8:11 6:11 4:11                       0:3 0:1

1. Meyer      9:2    3:0
2. Kaltofen   8:7    2:1
3. Erdmann 5:7    1:2
4. Ahrens    3:10  0:3

Doppel:

Kaltofen/Ahrens – Meyer/Erdmann 11:8 12:10 14:16 12:10  3:1  1:0

JW

Hinrundenrückblick TTC Grassel V

Die V. Mannschaft wurde neu formiert und mit 6 Spielern sollten Termine trotz Schichtdienst und andere Verpflichtungen eigentlich kein Problem sein.

Weit gefehlt. Das Verletzungs- oder Krankheitspech heftete die ganze Hinserie an unseren Hacken. Zunächst fiel Rainer wegen OPs die ganze Hinrunde aus. Wolfgang musste wegen seinem Auge drei Wochen ins Krankenhaus. Robin hatte eine schwere OP am Ohr. Peters Schichtdienst machte uns auch manchen Strich durch die Terminvereinbarung. Klaus und Becky waren auch nicht von Krankheiten verschont.

Ich war schon davor, die Mannschaft abzumelden.

Nach gutem Start mit einem Auswärtssieg trafen dann alle oben beschriebenen Ausfälle ein, sodass im ganzen Oktober nicht gespielt werden konnte. Der Trainingsrückstand und die Termindichte im November führten dann dazu, dass wir erst mal so richtig in der Tabelle abstürzten. Zum Schluss waren dann alle an Bord und mit 5 Punkten aus den letzten drei Punktspielen konnten wir uns gerade noch vom Relegationsplatz wegretten.

In den Pokalspielen hatten wir zunächst ein Freilos im Vorgabepokal. In der 2. Runde trafen wir auf Fortuna Bergfeld aus der Kreisliga, also -10 Vorgabe. Tja, auch diese Mannschaft war am Ende der Hinserie nicht vom Verletzungspech verschont geblieben und musste uns einen Tag vor dem Termin absagen und uns das Spiel schenken.

Der krönende Abschluss sollte dann der 15.12. im Kreispokal der 4./5. Kreisklassen werden, hatten wir doch den Gegner Rötgesbüttel III im Punktspielbetrieb locker mit 7:0 in 55 Minuten besiegt.

Ja Leute, der Pokal schreibt bekanntlich seine eigenen Gesetze….

Klaus musste krankheitsbedingt absagen und auch bei Wolfgang gab es wieder Probleme mit seinem rechten Auge, trotzdem spielte er. Peter/Becky im Doppel hatten auch nicht ihren stärksten Tag. Mit 5:7 knapp verloren sind wir aus dem Kreispokal ausgeschieden.

Fazit:

Das Lazarett TTC Grassel V hat sich wacker geschlagen. Herauszuheben ist allen voran, Wolfgang. Trotz seiner geschilderten Probleme mit dem Auge hat er sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und dabei sogar noch den jüngeren Leuten erfolgreich Paroli geboten. Die Mannschaft sagt „Danke“.

Auch zu Robin ist etwas anzumerken. Nachdem er ein Jahr keine Lust mehr zum TT hatte, ist er nun wieder dabei und hat sich nach der OP zurückgekämpft. Zum Schluss fuhr er wichtige Punkte im unteren Paarkreuz ein.

Ein weiterer Lichtblick ist das Doppel mit Peter und Becky. Mit 8:3 stehen wir mit einem anderen auf dem 3. Platz in der Rangliste. Hätte sicher mehr sein können, wenn nicht der Schichtdienst wäre.

Hoffen wir auf etwas mehr Glück in der Rückrunde und im Vorgabepokal.

 

Es grüßt

Jörg „Becky“ Beckmann

Mannschaftsführer TTC Grassel V

 

Jana Meyer erreicht Achtelfinale der Bezirksmeisterschaft

Am Wochenende stieg die diesjährige Bezirksmeisterschaft der Schülerinnen B in Göttingen-Geismar.

In der Gruppenphase erspielte Jana Meyer zwei Siege und eine Niederlage und qualifizierte sich damit für das Achtelfinale.

Dort traf sie auf Maja Spiolek vom TSV Rüningen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel über die volle Distanz, in dem Jana sich erst im fünften Satz geschlagen geben musste.

 

Ergebnisse Kreismeisterschaften 2015

Am Wochenende fanden die diesjährigen Kreisindividualmeisterschaften in Wesendorf statt:

Im Schülerinnen B Doppel erreichten Jana Meyer und Maria Erdmann den 2. Platz. Im entscheidenen Doppel mussten sich sich knapp im fünften Satz geschlagen geben.

Im Schülerinnen B Einzel schied Jana Meyer überraschend im Halbfinale aus und wurde somit Dritte.

Bei den Herren I (TTR<1700) konnte sich Rico Kattner bis ins Viertelfinale kämpfen. Dort unterlag er jedoch dem Gifhorner Stoller.

 

JW

 

 

Jana Meyer wird Dritte bei der Bezirksvorrangliste

Am Wochenende wurde die Bezirksvorrangliste Nord in Reislingen ausgetragen. Jana Meyer startete bei den Schülerinnen B und belegte dort einen super 3. Platz.

Sie musste sich einzig ihren beiden Dauerkonkurentinnen Darina Herdlitschke (1.) und Sarah Marwede (2.) geschlagen geben.

Damit ist Jana 1. Nachrückerin und die Chancen stehen nicht schlecht, dass es auf der Bezirksrangliste in Oker weitergeht.

Alle Ergebnisse siehe: Hier

 

JW

Pokalendrunde: Erste und Vierte Vize

Das war noch einmal eine echtes Highlight zum Saisonende: Bei der Pokalendrunde am 30./31.05. gab es viele hochklassige und spannende Spiele. Leider musste sich der TTC mit 2 Vize-Pokalsiegen begnügen.

Am Samstag stieg die Endrunde des Vorgabepokals. Durch das überraschende Nichtantreten von Jembke, war unserer vierten Mannschaft das Finale bereits sicher. Nachdem im anderen Halbfinale der Vfl Germania Ummern den Gastgeber TuS Seershausen/Ohof in einem 3 1/2 Std. Kracher niedergerungen hatte, konnte es dann endlich losgehen.

Auch im Finale, das bei 0:0 ausgetragen wurde, sollte es eng zugehen. Den einen mehr erzielten Einzelsieg Ummerns konnte die Vierte mit dem Gewinn beider Schlussdoppel ausgleichen. Im Entscheidungsdoppel mussten sich Tanke/Kirchner jedoch 1:3 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz kann die Vierte auf eine tolle Saison zurückblicken.

 

Am Sonntag folgten dann die Endrunden der 3 Kreispokale mit 4 Grasseler Mannschaften am Start:

  • Zuerst konnte die Erste im Wettbewerb KL/1.KK den MTV Isenbüttel I klar mit 7:3 schlagen. Im folgenden Finale zeigte Bezirksklasse-Aufsteiger Grußendorf jedoch seine ganze routiniertheit. Nachdem das Spiel bis zum 3:3 ausgeglichen war, gewann Grußendorf die drei folgenden Spiele und verteidigte damit seinen Vorjahrestitel.
  • Im Wettbewerb 2.KK/3.KK bekam es die Dritte mit Ligakonkurenten TSV Vordorf zu tun. Schon in der Liga hatten sich beide Mannschaften 2 enge Duelle geliefert, doch da packenste sollte noch folgen. Im Einzel dominierte die Dritte klar mit 6:2. Doch Vordorf bewies, wie schon in der Liga, seine Doppelstärke und gewann alle 4 Doppel. Auch im Entscheidungsdoppel musste sich die Dritte in Person von Sigwarth/Littmann geschlagen geben.
    Im 2. Halbfinale konnte die Zweite aufgrund zweier Ausfälle dem VfL Knesebeck II nichts entgegensetzten und verlor 1:7. Im folgenden Spiel um Platz 3 setzte sich die Zweite jedoch mit 7:4 gegen die Dritte durch.
  • Auch die Fünfte musste sich im Halbfinale (4.KK/5.KK) einer Knesebecker Mannschaft (III) geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 konnte jedoch mit 7:0 gegen den SV Jembke IV klar gewonnen werden.

Alle Ergebnisse mit vollständigen Spielberichten siehe hier: Pokal TTKV GF 14/15

Endrunde 31.05.15 2

 

JW

Pokalschreck TTC Grassel

Der TTC macht seinen Ruf als Pokalschreck alle Ehre. Alle Grasseler Mannschaften konnten sich für eine diesjährige Pokalendrunde in Seershausen qualifizieren.

Die Erste-, Zweite-, Dritte- und Fünfte- Herren gewannen allesamt ihr Viertelfinal-Heimspiele und qualifizierten sich somit für die jeweilige Kreispokalendrunde!

Die Vierte Herren konnte sich hingegen, durch einen Auswärtssieg beim TuS Seershausen/Ohof II,  für die Endrunde des Vorgabepokals qualifizieren. Im Laufe des Wettbewerbs mussten sich Mannschaften wie Vollbüttel II ( Bezirksklasse, 7:0)  und TTC Gifhorn II (Bezirksoberliga, 7:6) geschlagen geben.

Am Samstag, den 30.05. um 10:00 wird die Vierte im Halbfinale des Vorgabepokals auf eine Jembker Mannschaft treffen. (Das Viertelfinal-Spiel Jembke I gegen Jembke IV steht noch aus). Das andere Halbfinale lautet Germania Ummern I gegen Seershausen/Ohof I.

Am Sonntag, den 31.05. 10:00 dann der Großkampftag: 4 Grasseler Mannschaften sind in Seershausen am Start!

  • Die Erste tritt im Wettbewerb Kreispokal Kreisliga/1.Kreisklasse an. Im Halbfinale wartet der MTV Isenbüttel I. Das andere Halbfinale bestreiten TSV Grußendorf I und MTV Wasbüttel II.
  • Die Zweite- und Dritte treten gemeinsam im Wettbewerb Kreispokal 2./3. Kreisklasse an. Die Zweite trifft zuerst auf den VfL Knesebeck II. Die Dritte bekommt es mit dem Sieger der Viertelfinalpartie MTV Vollbüttel III – TSV Vordorf zu tun.
  • Die Fünfte bekommt es im Kreispokal 4./5. Kreisklasse mit dem VfL Knesebeck III zu tun. Das anderen Halbfinale lautet SV Jembke IV gegen TuS Neudorf Platendorf IV.

Weiter Infos zum Pokal siehe hier: Pokal TTKV GF 14/15

 

JW