Hinrundenrückblick TTC Grassel V

Die V. Mannschaft wurde neu formiert und mit 6 Spielern sollten Termine trotz Schichtdienst und andere Verpflichtungen eigentlich kein Problem sein.

Weit gefehlt. Das Verletzungs- oder Krankheitspech heftete die ganze Hinserie an unseren Hacken. Zunächst fiel Rainer wegen OPs die ganze Hinrunde aus. Wolfgang musste wegen seinem Auge drei Wochen ins Krankenhaus. Robin hatte eine schwere OP am Ohr. Peters Schichtdienst machte uns auch manchen Strich durch die Terminvereinbarung. Klaus und Becky waren auch nicht von Krankheiten verschont.

Ich war schon davor, die Mannschaft abzumelden.

Nach gutem Start mit einem Auswärtssieg trafen dann alle oben beschriebenen Ausfälle ein, sodass im ganzen Oktober nicht gespielt werden konnte. Der Trainingsrückstand und die Termindichte im November führten dann dazu, dass wir erst mal so richtig in der Tabelle abstürzten. Zum Schluss waren dann alle an Bord und mit 5 Punkten aus den letzten drei Punktspielen konnten wir uns gerade noch vom Relegationsplatz wegretten.

In den Pokalspielen hatten wir zunächst ein Freilos im Vorgabepokal. In der 2. Runde trafen wir auf Fortuna Bergfeld aus der Kreisliga, also -10 Vorgabe. Tja, auch diese Mannschaft war am Ende der Hinserie nicht vom Verletzungspech verschont geblieben und musste uns einen Tag vor dem Termin absagen und uns das Spiel schenken.

Der krönende Abschluss sollte dann der 15.12. im Kreispokal der 4./5. Kreisklassen werden, hatten wir doch den Gegner Rötgesbüttel III im Punktspielbetrieb locker mit 7:0 in 55 Minuten besiegt.

Ja Leute, der Pokal schreibt bekanntlich seine eigenen Gesetze….

Klaus musste krankheitsbedingt absagen und auch bei Wolfgang gab es wieder Probleme mit seinem rechten Auge, trotzdem spielte er. Peter/Becky im Doppel hatten auch nicht ihren stärksten Tag. Mit 5:7 knapp verloren sind wir aus dem Kreispokal ausgeschieden.

Fazit:

Das Lazarett TTC Grassel V hat sich wacker geschlagen. Herauszuheben ist allen voran, Wolfgang. Trotz seiner geschilderten Probleme mit dem Auge hat er sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und dabei sogar noch den jüngeren Leuten erfolgreich Paroli geboten. Die Mannschaft sagt „Danke“.

Auch zu Robin ist etwas anzumerken. Nachdem er ein Jahr keine Lust mehr zum TT hatte, ist er nun wieder dabei und hat sich nach der OP zurückgekämpft. Zum Schluss fuhr er wichtige Punkte im unteren Paarkreuz ein.

Ein weiterer Lichtblick ist das Doppel mit Peter und Becky. Mit 8:3 stehen wir mit einem anderen auf dem 3. Platz in der Rangliste. Hätte sicher mehr sein können, wenn nicht der Schichtdienst wäre.

Hoffen wir auf etwas mehr Glück in der Rückrunde und im Vorgabepokal.

 

Es grüßt

Jörg „Becky“ Beckmann

Mannschaftsführer TTC Grassel V

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>